4.0.5_beratung_bannerimage_zuschuesse.jpg
shadow

Zuschüsse & Förderbeiträge

Die meisten Kantone fördern die Umstellung auf  Heizanlagen, die erneuerbare Energie nutzen wie z.B. Wärmepumpen oder Solaranlagen. Ebenfalls unterhalten einzelne Gemeinden zusätzlich eigene Programme, viele von ihnen mit dem Fokus „saubere“ Energie. Eine weitere Möglichkeit Zuschüsse zu bekommen sind diverse Aktionsprogramme der regionalen Elektrizitäts- und Erdgasversorgungsunternehmen. Über die Förderprogramme wissen die kantonalen Energiefachstellen Bescheid. Eine gute Übersicht finden Sie zudem unter www.energiefranken.ch. Übrigens, für die Sanierung der Gebäudehülle erhalten Sie in der ganzen Schweiz gleich viel Fördergeld. Alle Informationen hierzu finden Sie unter www.dasgebaeudeprogramm.ch.

TIPP: Bei Kanton, Gemeinde und Versorgungsunternehmen nachfragen und www.energiefranken.ch konsultieren
valuesDE
valuesDE_hover
Enter the name for this tabbed section: Finanzierung - Hypothek |
Immer mehr Banken unterstützen das Engagement für eine nachhaltige Energienutzung und gewähren spezielle Hypotheken für energetische Sanierungen oder im Neubau. Diese weisen einen niedrigeren Zinssatz aus, als herkömmliche Hypotheken. Spezialhypotheken gibt es allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen: Die Massnahmen müssen in der Regel mehr als nur die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllen. So gewähren Banken beispielsweise Spezialhypotheken auf Minergie- und Minergie-P-Bauten, PV- und thermische Solaranlagen oder auf Wärmepumpen.

TIPP: Fragen Sie verschiedene Banken an und vergleichen Sie im Detail
Enter the name for this tabbed section: Steuern |
Das geltende Recht sieht vor, dass energiesparende und umweltschonende Investitionen abzugsfähig sind, sofern sie sich auf den Ersatz von veralteten und die erstmalige Anbringung von neuen Bauteilen oder Installationen in bestehenden Gebäuden beziehen. Bei der Beurteilung der einzelnen Massnahmen gibt es kantonale Unterschiede. Klarheit schafft hier nur die Nachfrage. Zudem geben die meisten kantonalen Steuerämter ein Merkblatt ab, auf welchem die abzugsberechtigten Arbeiten aufgeführt sind. Energiesparende Massnahmen, die Anlässlich bei der Erstellung von Neubauten vorgenommen werden, sind steuerlich nicht abzugsfähig.

TIPP: Fragen Sie beim Steueramt Ihres Kantons nach was abzugsberechtigt ist und was nicht
Enter the name for this tabbed section: Links
Energiefranken.ch: Zuschüsse und Förderbeiträge in Ihrem Wohnort abzufragen
Bundesamt für Energie BFE: Adressen der Energiefachstellen und Energieberatungsstellen der Kantone
Das Gebäudeprogramm: Schweizweite Förderung bei Sanierung der Gebäudehülle
SERVICE
0848 808 808
VERKAUF
0844 44 33 23
DE | FR | IT